Wirtschaft : Luftfahrt: Großflughafen bis 2007 startklar?

du-

Bis zum Sommer erwartet Brandenburgs Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß ein Ergebnis bei den Verhandlungen über die Privatisierung der Berlin Brandenburg Flughafen Holding (BBF). Der neue Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI) in Schönefeld müsse termingerecht im Jahr 2007 fertiggestellt werden, sagte der Minister. Mit 20 000 neuen Arbeitsplätzen sei der BBI das wirtschaftlich wichtigste Programm der Region. Eine weitere Verzögerung könne man sich angesichts des zunehmenden Wettbewerbs nicht leisten. Flughäfen wie Warschau und Budapest seien neue Konkurrenten für den Standort.

Alleiniges Ziel der Privatisierungsgespräche mit dem Konsortium aus IVG und Hochtief sei ein wirtschaftlich vertretbares Ergebnis. Sollten die Gespräche scheitern, müsse nach anderen Wegen gesucht werden, das Milliardenprojekt zu finanzieren. Bund und Länder stehen hinter dem BBI, sagte Fürniß. Die Region brauche ein internationales Luft-Drehkreuz, der neue Airport werde aber kein Großflughafen. Besonders als Hub für Flüge von und nach Ost- und Nordeuropa sowie Asien könne Berlin einen Markt gewinnen. Auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Brandenburgs Ministerpräsident Manfred Stolpe unterstrichen die Bedeutung des Flughafenprojektes. Die Flughafen-Holding stellte auf der ILA das Ergebnis einer neuen Forsa-Umfrage vor. Danach befürworten 71 Prozent der Berliner und Brandenburger den Bau des neuen Flughafens.

0 Kommentare

Neuester Kommentar