LUFTHANSA : Hübsche Töchter

Eis, Schnee, Streiks und Vulkanasche: Es war kein leichtes Jahr für die Lufthansa. Trotzdem ist die Airline nach der bisher schwersten Branchenkrise in die Gewinnzone zurückgekehrt. Im zweiten Quartal verdiente die Lufthansa 194 Millionen Euro – mehr als doppelt so viel wie im Vorjahresquartal. Der Umsatz kletterte innerhalb eines Jahres um mehr als 30 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro. Hauptgrund ist die erstmalige Einbeziehung der Austrian Airlines und der British Midland in die Bilanz. Der Gewinn im zweiten Quartal reichte aber nicht aus, um die Verluste zum Jahresauftakt auszugleichen. Damals hatten der kalte Winter und ein Pilotenstreik den Konzern belastet. Für das gesamte erste Halbjahr fällt daher ein Verlust von 104 Millionen Euro an. Im Gesamtjahr soll der operative Gewinn die 130 Millionen Euro des Krisenjahres 2009 übertreffen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben