Wirtschaft : Lufthansa schafft bis zu 100 neue Jobs in Berlin

Berlin - Die Lufthansa will im neuen Jahr in Berlin rund 100 zusätzliche Mitarbeiter einstellen. „Einen Stellenzuwachs gibt es in einzelnen Tochtergesellschaften der Lufthansa, vor allem im Technik- und Callcenterbereich“, sagte Wolfgang Weber, Pressesprecher der Lufthansa in Berlin, dem Tagesspiegel am Mittwoch. Die Lufthansa hat in Berlin rund zwei Dutzend Tochter- und Konzerngesellschaften mit insgesamt rund 4600 Mitarbeitern.

Doch der Großteil der bundesweit 4300 neuen Arbeitsplätze, die die Fluggesellschaft wie berichtet in 2008 schaffen will, ist für die Drehkreuze Frankfurt und München bestimmt. In Berlin sind derzeit nur rund 300 Flugbegleiter stationiert. Neueinstellungen sind vorerst nicht geplant. „Der große Boom beim fliegenden Personal wird erst mit dem neuen Flughafen kommen“, erklärte Weber. Dagegen wachse das Lufthansa Callcenter stark, eines von weltweit acht des Konzerns. Seit das Unternehmen vor anderthalb Jahren von Schönefeld nach Adlershof umgezogen ist, steigt die Zahl der Beschäftigten kontinuierlich. Derzeit sind es 350. „2007 kamen 74 neue Mitarbeiter hinzu“, sagte Weber. In diesem Jahr sollen ähnlich viele eingestellt werden.

Bis zu 20 zusätzliche Stellen sollen 2008 bei der Lufthansa Technik und bei deren Tochter Lufthansa Bombardier Aviation Services entstehen. Zwar sei dies eine eher geringe Zahl, räumte der Sprecher ein. „Aber das sind hochqualifizierte Spezialisten-Jobs.“ So würden für den neuen Flugsimulator, der 2008 in Berlin gebaut werde, 20 bis 30 Millionen Euro investiert. „Doch dafür braucht es nur fünf bis zehn neue Arbeitskräfte.“

Leichtes Wachstum verspricht sich die Lufthansa in Berlin auch von den neuen Europa-Strecken: Ab dem 14. Januar wird zweimal täglich der Londoner City Airport angeflogen, im Frühjahr folgen Dublin, Talinn, Istanbul, Mallorca, Ibiza und Sylt, die an den schwach ausgelasteten Wochenenden bedient werden. „Werden die neuen Ziele gut angenommen, fliegen wir sie häufiger an – und zusätzliche Strecken folgen“, kündigte Weber an. jul

0 Kommentare

Neuester Kommentar