Wirtschaft : Maschinen aus Deutschland bleiben gefragt

-

Frankfurt am Main - Der Boom im deutschen Maschinenbau wird nach Einschätzung des Branchenverbandes VDMA auch 2006 anhalten – unterstützt durch die wieder anziehende Inlandsnachfrage. Es wäre das dritte Rekordjahr in Folge. „Die Auftragseingänge sind eine gute Vorgabe für ein weiteres Wachstumsjahr“, sagte VDMA-Präsident Dieter Brucklacher am Mittwoch in Frankfurt am Main. Nach einem realen Zuwachs der Produktion von 4,4 Prozent soll es 2006 mit zwei Prozent aufwärts gehen. Eine überraschend starke Nachfrage gibt es aus Indien, während sich das China-Geschäft etwas abgekühlt hat.

„Einen so ungewöhnlich langen Zyklus haben wir seit 1990 nicht mehr gesehen. Stimmt unsere Prognose, dann kumuliert sich das Plus von 2004 bis 2006 auf zwölf Prozent“, sagt Brucklacher. Auf die Beschäftigung hat die hervorragende Geschäftslage der Maschinenbauer allerdings noch keine positiven Auswirkungen. Im Dezember beschäftigte die wichtigste deutsche Investitionsgüterbranche rund 864 000 Mitarbeiter – 2000 weniger als ein Jahr zuvor. Brucklacher erneuerte seine Forderung nach einem maßvollen Tarifabschluss. ro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben