McKinsey-Studie : Millionen Deutschen droht sozialer Abstieg

Düstere Zukunftsaussichten: Zahlreiche Deutsche müssen einer Studie zufolge bis zum Jahr 2020 mit dem Abstieg aus der Mittelschicht rechnen. Das zu geringe Wirtschaftswachstum werde das Wohlstandsniveau langfristig senken, prophezeit die Unternehmensberatung McKinsey.

BerlinBis 2020 werden zehn Millionen Menschen weniger zur Mitte zählen als noch Anfang der 90er Jahre. Das geht aus einer McKinsey-Studie hervor, deren Ergebnisse die "Welt am Sonntag" (WamS) veröffentlicht hat. Weniger als 50 Prozent der Deutschen bezögen dann ein Einkommen im mittleren Bereich. Derzeit seien es noch rund 54 Prozent. Zur Einkommensmittelschicht gehören nach dieser Definition alle, die 70 bis 150 Prozent des Durchschnittseinkommens verdienen, das im Jahr 2006 bei 25.000 Euro im Jahr lag.

Zu ähnlichen Erkenntnissen kommt auch eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. Demnach gehörten im Jahr 2000 noch mehr als 62 Prozent der Deutschen der Mittelschicht an. Inzwischen seien es nur noch 54 Prozent. Der Weg weg von der Mitte führe dabei meistens nach unten. "Umkehren lässt sich das Abdriften der Mitte in die unteren Einkommensklassen kurz- bis mittelfristig nur über einen verbesserten Arbeitsmarkt", sagte der DIW-Experte Joachim Frick dazu der "WamS". Das aber gelinge nur, wenn die Wirtschaft so stark wachse, dass neue Jobs geschaffen würden.

McKinsey: Schwellenwert bei zwei Prozent

Den Schwellenwert dafür sehen Ökonomen der "WamS" zufolge bei einem Wirtschaftswachstum von etwa zwei Prozent. Für das laufende Jahr erwartet die Regierung aber nur ein Wachstum von 1,7 Prozent. In den Jahren zuvor waren die Zahlen mehrfach jedoch deutlich geringer.

"Das Wirtschaftswachstum, das wir in den vergangenen 15 Jahren hatten, hat nicht gereicht, um bei den Leuten anzukommen", sagte dazu der Deutschland-Chef von McKinsey, Frank Mattern. Er rief Politik und Wirtschaft auf, gemeinsam gegen den sich abzeichnenden Fachkräftemangel anzugehen und Branchen mit großem Wachstumspotenzial gezielt stärker zu fördern. Als Beispiele nannte Mattern in der "WamS" das Gesundheitswesen, den Finanzsektor und die Umwelttechnologie. McKinsey entwirft dafür ein sogenanntes "Chancen-Szenario" mit einem Wirtschaftswachstum von drei Prozent. Werde dies nicht erreicht, würden "die Abstiegsängste der Mittelschicht schon bald sehr real". (feh/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben