Wirtschaft : Mehr Besucher bei Börse für Jungunternehmer und Geldgeber

hop

Einen deutlichen Zuwachs bei den Anmeldungen konnte die Erste Deutsche Präsenzbörse für Risikokapital, Wachstumsfinanzierung und unternehmerische Nachfolge in Berlin verbuchen. "Gegenüber 1999 hat sich die Zahl der Teilnehmer mit 170 Kapitalgebern, Dienstleistern und Jungunternehmern verdoppelt", sagte Ulf Leonhard von dem Beratungsunternehmen Continua, das die Veranstaltung ausrichtete. Vertreten waren auch größere Risikokapital-Unternehmen wie die Technologie-Holding, 3i, Bmp, Foris und die Deutsche Ausgleichsbank.

Bei der Veranstaltung stand vor allem eines im Vordergrund: Kontakte knüpfen. "In Deutschland gibt es nach wie vor viele Unternehmer, die Kapital suchen - und gleichzeitig besteht ein großes Interesse auf Seiten der Investoren", erklärte Leonhard. "Es gibt sogar mehr Kapital, als nachgefragt wird." Doch viele, die neue Produktideen haben, machten auf der Suche nach Geldgebern einen großen Fehler: Sie vertrauten zu sehr auf die Überzeugungskraft ihrer Einfälle und kümmerten sich zu wenig um den Aufbau persönlicher Kontakte. "Hier können sie dagegen die Investmentmanager der großen Kapitalgeber direkt ansprechen und von sich überzeugen", beschreibt Leonhard das Veranstaltungskonzept. Über die Kosten zur Beschaffung des nötigen Geldes sollten sich Jungunternehmer ebenfalls keine Illusionen machen. "Für eine Million Mark müssen bis zu 50 000 Mark für die nötigen Business Pläne und Reisen zu den potenziellen Kapitalgebern aufgewendet werden."

Kontaktbörsen für Risikokapital sind eine amerikanische Erfindung und finden in Deutschland immer mehr Nachahmer. So veranstalten die Kreditanstalt für Wiederaufbau und die Deutsche Börse eigene Treffen. Das Berliner Unternehmen Continua führte solche Veranstaltungen 1998 als erstes auch von privater Seite durch. Veranstaltungsorte für ihre Präsenzbörse waren im vergangenen Jahr neben Berlin noch München und Düsseldorf. Im laufenden Jahr sollen Frankfurt (Main) und Hamburg hinzukommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben