Wirtschaft : Mehr Computerstaat

Verwaltungen wollen in E-Government investieren

Berlin – Die Verwaltungen in Deutschland wollen künftig mehr Geld für die Vereinfachung der Kommunikation zwischen Behörden und Bürgern auf elektronischem Weg ausgeben. Das ist das Ergebnis einer Studie zur Verwaltungsmodernisierung und E-Government in Deutschland. 185 von 1300 befragten Verwaltungen auf allen Ebenen hatten sich an der seit 2002 jährlich stattfindenden Umfrage beteiligt. Untersucht werden jeweils die Potenziale für den Einsatz moderner Managementmodelle und Informationstechnik. Die aktuelle Studie offenbart vor allem Verbesserungsmöglichkeiten in der Organisation. Für Frieder Meyer-Krahmer vom Bundesministerium für Forschung bietet sich durch einen gezielten Einkauf – deutsche Verwaltungen gäben im Jahr insgesamt mehr als 250 Millionen Euro aus – auch die Möglichkeit zur Innovationsförderung. Kritiker bezweifeln das. „Nach wie vor ist vor allem der Preis entscheidend“, sagte Hans-Jürgen Niemeier vom Bundesverband der Deutschen Industrie. Die Studie gibt ihm recht. Mehr als 50 Prozent der Teilnehmer gaben an, einer gezielten Innovationsförderung eine „eher geringe“ bis „keine“ Bedeutung beizumessen. mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar