Mein ERSTES Geld (255) : Vom Lastwagen zur Leinwand

Klaus-Peter Müller Aufsichtsratschef der Commerzbank
Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb

Im Schülerhilfseinsatz der Deutschen Bundespost habe ich mir als 15-Jähriger in Düsseldorf im Paketdienst ein Taschengeld dazuverdient. Meine Aufgabe war es, Pakete über eine Holzrutsche auf das Sortierband zu befördern, von wo aus sie in die großen gelben Lastwagen verladen wurden. Als Hilfsarbeiter bekam man damals 1,39 D-Mark pro Stunde, so dass ich ziemlich lange arbeiten musste, bis etwas zusammenkam. Mein Ziel war der Kinosaal – ich wollte häufiger ins Kino, als es mein reguläres Taschengeld zuließ.

Aufgezeichnet von Henrik Mortsiefer.

Klaus-Peter Müller (68) ist Aufsichtsratschef der Commerzbank. Von 2001

bis 2008 war er deren

Vorstandschef. Außerdem leitet er für den Bund die Kommission für gute Unternehmensführung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar