Mein ERSTES Geld (32) : In den Ferien aufs Dach

Günter Hirsch Ombudsmann für Versicherungen

Als ich noch Schüler auf dem Gymnasium war, habe ich in den Ferien oft als Dachdecker gearbeitet. Ich weiß noch, dass der Chef freitagabends immer mit den Kuverts kam. Jeder hat sein Kuvert bekommen, und da war der Wochenlohn drin. Das war so fantastisch. 30 D-Mark habe ich für meine Arbeit bekommen. Von dem Geld habe ich mir ein Fahrrad gekauft. Ich habe regelmäßig in den Ferien gearbeitet. Am Anfang musste ich mich jedes Mal erst wieder an die Höhe gewöhnen. Es hat eine halbe Stunde gedauert, bis ich wieder ohne Angst auf dem Dach herumkrabbeln konnte. Wir hatten ja damals keine Schutzvorrichtungen. Mit meinen Kollegen habe ich mich gut verstanden. Ich komme aus einer Familie, in der ich der Erste war, der Abitur gemacht hat. Da gab es also keine Berührungsängste.

Aufgezeichnet von Heike Jahberg

Günter Hirsch (65) ist einer der renommiertesten deutschen Juristen. Acht Jahre lang war er Präsident des Bundesgerichtshofs. Seit April schlichtet er Streitigkeiten zwischen Versicherern und ihren Kunden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben