Wirtschaft : Mit der neuen Währung zum schnellen Geld

Wie verdiene ich am Euro? / Büchertips für Anleger / Währungsalternativen, Aktien und FondsSolide und günstig ist dieses Buch wie geschaffen für alle Bürger, die sich über den Euro informieren wollen.Vor allen Dingen aber für Geldanleger und Arbeitnehmer (neue Anforderungen durch den Euro, übernationale Zusammenarbeit der Gewerkschaften, Angleichung der Löhne und Preise u.a.).Die Ratschläge des Wirtschaftswissenschaftlers Castner, der zum Thema Euro auch Vorträge in der Erwachsenenbildung hält, sind einfach und klar gehalten, so daß sie auch der Laie verstehen kann.Neben allgemeinen Kapiteln zur Geschichte des Europäischen Währungssystems, den Maastrichtbeschlüssen oder den Konvergenzkriterien geht das Buch im sechsten Kapitel intensiv auf Anlagefragen ein.Castner trennt dabei seriöse Ratschläge von weniger gut gemeinten Tips ("Vorsicht vor dubiosen Anlageberatern, die Kunden durch maßlos übertriebene Warnungen vor dem Euro zu unsoliden Anlagen drängen").Der Anleger findet darin nützliche Tips - vom Rentenpapier bis zu Goldminenwerten.fbs "Der EURO-Ratgeber.Antworten zur neuen Währung." (Beck-Wirtschaftsberater im dtv).Von Rochus Castner.Verlag C.H.Beck, München (1997).134 S.13,90 DM. "Die D-Mark ist des Deutschen Seele.Mit ihr ist man wer in dieser Welt.Jetzt bläst der Euro zum Angriff auf des Deutschen Seelenanker.Die europäischen Partner drohen den Deutschen ihr Pfand, die Bundesbank, aus der Hand zu schlagen für Tand, für das nutzlose Versprechen eines stabilen Euro.So tönt es landauf, landab."Wie soll ob solcher deutscher Befindlichkeit 1999 in Europa eine europäische Währung vom Stapel laufen?" fragen sich die Autoren in ihrem polemischen Vorwort und plädieren für den mutigen Schritt in organisatorisches und gesellschaftliches Neuland, der "uns gar nicht liegt".Sachlich und nüchtern erklären der Chefsvolkswirt der Deutschen Bank, Walter, und der Zeit-Korrespondent Hanke dem Leser die Stationen auf dem Weg von der Mark zum Euro.Der Anleger erfährt, was bei der Umschichtung in seinem Portfolio zu bedenken ist und warum eine Anlage in Dollar ratsam ist.Schlichte Graphiken zu den Wirtschaftdaten ergänzen das übersichtliche Werk.fbs "Der Euro - Kurs auf die Zukunft.Die Konsequenzen der Währungsunion für Unternehmer und Anleger".Von Thomas Hanke u.Norbert Walter.Campus Verlag, Frankfurt (Main).(3.akt.u.erw.Aufl., 1998).204 S.48.- DM. Wie macht man mit dem Euro das schnelle Geld oder wie können Schlauberger an der Währungsunion verdienen? Der reißerische Titel kündigt Strategien an, mit denen der normale Sparer und Steuerzahler bei der Europäischen Währungsunion nicht zum Verlierer werden soll.Zunächst stehen jedoch 11 Kapitel etwa zu den politischen Hintergründen der EWWU, zum Euro-Zeitplan, den Staatsfinanzen oder den möglichen Auswirkungen der neuen Währung auf die Wirtschaft.Ein dickes Kapitel bringt Statements von Gegnern und Befürwortern des Euro von den Parteien über Gewerkschaften bis zu Medien und Wissenschaft.Richtig auf seine Kosten kommt der erwartungsvolle Leser aber erst auf Seite 210.In Kapitel 12 bis 15 erklärt der Autor das beste Timing für die Renten (langlaufende deutsche Anleihen jetzt nicht mehr kaufen), gibt Tips zur erfolgreichen Aktienanlage (enorme Gelder werden in den Aktienmarkt strömen) bis hin zu lukrativen Schweizer Anlagen.Ein Überblick über verschiedene Anlageformen rundet den Finanzratgeber ab.fbs "Wie verdiene ich am Euro." Von Robert Beer.Metropolitan Verl., Düsseldorf (1997, 2.Aufl.).317 S.39,80 DM.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar