Wirtschaft : Mit Verlust ins Wochenende

-

(Tsp). Ernüchternde Konjunkturzahlen aus den USA haben die Hoffnung auf einen positiven Wochenausklang des Dax am Freitag zerschlagen. Das Börsenbarometer verlor bis zum Handelsschluss 1,85 Prozent auf 2838 Punkte. Der MDax gewann hingegen leicht um 0,04 Prozent auf 3139 Zähler. Der Tec-Dax verlor 0,8 Prozent auf 378 Punkte. Am Nachmittag war bekannt geworden, dass die US-Wirtschaft im ersten Quartal weniger stark gewachsen war als von Volkswirten angenommen.

Die Hoffnung auf bessere Zeiten für den Finanzdienstleister MLP verlieh hingegen dem Aktienkurs Flügel. Die Anleger hätten sich von dem tags zuvor veröffentlichten Ausblick des krisengeschüttelten Unternehmens beeindrucken lassen und blickten nun deutlich optimistischer in die Zukunft, sagten Händler. Die Aktien stiegen um 15 Prozent auf elf Euro. Bei VW drückte der Dividendenabschlag in Höhe von 1,30 Euro den Aktienkurs optisch tief ins Minus. Nach der Hauptversammlung am Vortag wird die VW-Aktie von nun an ohne Dividendenanspruch für das abgelaufene Jahr gehandelt; die vorher im Kurs enthaltene Dividende wurde abgezogen. Die Aktien fielen um 8,3 Prozent auf 31,22 Euro. Der Bayer-Kurs stieg um 1,52 Prozent auf 16,75 Euro.

Die Bezugsrechte für neue Allianz-Aktien gaben in Frankfurt um 10,3 Prozent auf 7,4 Euro nach.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,18 Prozent auf 118,40 Punkte. Der Bund Future notierte 0,1 Prozent leichter bei 114,31 Zählern. Die Umlaufrendite fiel auf 3,83 (Donnerstag: 3,87) Prozent. Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,0973 (Donnerstag: 1,1008) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9113 (0,9084) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar