MÖGLICHE KÄUFER : Steter Geldfluss lockt

Es geht um Eon-Leitungen von 10 000 Kilometern Länge und einer Spannung von 380 und 220 Kilovolt. Analysten von Sal. Oppenheim schätzen den Wert auf 1,8 Milliarden Euro. „Interessenten wird es mit Sicherheit ganz viele geben“, sagt Peter Rosin, Energieexperte bei Clifford Chance. Neben Finanzinvestoren, die in Infrastruktur investieren, rechnet er mit ausländischen, auf den Netzbetrieb spezialisierten Firmen. Die Investition kann sich durchaus rechnen – Finanzinvestoren geben sich oft mit weniger Rendite zufrieden, wenn steter Geldfluss gesichert ist. Allerdings sind ]Investitionen nötig/ ] – wegen des wachsenden grenzüberschreitenden Stromhandels und neuer Windstromräder. Zudem sieht die Bundesnetzagentur genauer hin. Jüngst kürzte sie die von RWE, EnBW und Vattenfall Europe geltend gemachten Preise für die Nutzung ihrer Netze um bis zu 30 Prozent. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar