Wirtschaft : Mühl AG: Umsatz und Gewinn erhöht - Internet-Handelsplattform gestartet

bri

Die Mühl Product & Service AG liegt bei Umsatz- und Gewinnentwicklung im Plan. Die Umsatzerlöse beliefen sich in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf rund 586 Millionen Mark, was einer Steigerung von 12,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Das Ergebnis vor Steuern liegt bei 5,4 Millionen Mark und ist somit um 34,1 Prozent gestiegen. Die Mühl AG, die am Neuen Markt gelistet ist, versteht sich als Dienstleister für die Bauindustrie. Hauptgeschäftsfelder sind E-Commerce, IT / Software und Logistik.

Heute ist die Internet-Handelsplattform des Unternehmens, Mühl 24, gestartet. Handwerker und Unternehmer können hier 100 000 Artikel rund um den Bau erwerben. Das Online-Angebot soll innerhalb des nächsten Jahres auf ein bis drei Millionen Artikel erweitert werden. Langfristig soll E-Commerce das Kerngeschäft der Mühl AG werden.

Zwei ihrer Beteiligungen will die Mühl AG nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Thomas Wolf noch im vierten Quartal 2000 an den Neuen Markt bringen. Dabei handelt es sich um die Logistiksparte E-Logistic 24 und das Software-Unternehmen RIB, bei dem die Mühl AG zum 1. Juli 2000 zu 51 Prozent eingestiegen ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben