Wirtschaft : Negativer Unterton

-

(Tsp). Bei dünner Nachrichtenlage und niedrigen Umsätzen ist der Dax am Montag nicht über moderate Kursgewinne hinaus gekommen. Der Dax legte bis zum Schluss nur um 0,2 Prozent auf 3339,58 Punkte zu. Der MDax stagnierte bei 3838,05 Punkte. Der Tec-Dax stieg leicht um 0,1 Prozent auf 460,10 Zähler.

„An der Börse scheint sich ein negativer Unterton durchzusetzen“, sagte Christian Schmidt, Marktstratege der Helaba. Goldman Sachs riet Anlegern zum Ausstieg aus dem deutschen Aktienmarkt. Der jüngste Kursanstieg spiegele eine stärkere Wirtschaftserholung wider als die Marktbeobachter der Investmentbank erwarten. Indessen meldete der Verband der Automobilindustrie, dass im Juli zwei Prozent mehr Pkw neu zugelassen worden waren als vor Jahresfrist. In einem insgesamt trägen Markt konnten sich die Autowerte dennoch nicht absetzen. BMW und Daimler-Chrysler notierten fast unverändert, VW verlor 0,3 Prozent. Optimismus über die Entwicklung der Halbleiter- und IT-Branche aus Asien stützte hingegen die Kurse der Hightech-Aktien. Der weltweit zweitgrößte Chip-Auftragsproduzent United Microelectronics hatte eine Erholung der Halbleiter- und IT-Industrie in Aussicht gestellt. Infineon gewann 2,2 Prozent. Den Aktien der Deutschen Bank (plus 0,7 Prozent) kam eine Heraufstufung zu Gute.

Der Rex stieg um 0,06 Prozent auf 118,58 Punkte. Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere sank von 3,79 (Freitag) auf 3,78 Prozent. Der Euro -Kurs fiel unter die Marke von 1,13 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1295 (Freitag: 1,1326) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8853 (0,8829) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar