Wirtschaft : Neuer Streit um Kabelnetz der Telekom entfacht

Die Verkaufsverhandlungen über das Kabelnetz der Deutschen Telekom sind offenbar erneut ins Stocken geraten. Nachdem der Telefonriese erst vor einer Woche in Nordrhein-Westfalen den ersten Teilverkauf meldete, bahnt sich mit den anderen Bietern neuer Streit an. Die Deutsche-Bank-Tochter DB-Investor, mit der die Telekom derzeit in Norddeutschland verhandelt, droht Zeitungsberichten zufolge mit dem vollständigen Rückzug aus den Verhandlungen. Stein des Anstoßes ist die geplante Allianz der Telekom mit der KirchGruppe bei der Entwicklung des digitalen Fernsehens und einer Multimedia-Plattform. Deutsche-Bank-Vorstandschef Rolf Breuer befürchtet nach "Handelsblatt"-Angaben, dass die Telekom den Kabelnetz-Käufern auch Kirchs D-Box als Zugangstechnik für das digitale TV und Multimedia aufdrücken wolle.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben