Wirtschaft : Neues Gesicht für Berlin Maximal Mittelstandsmagazin hat Layout modernisiert

Aufgefrischt. Das Titelbild der neuen Ausgabe von „Berlin Maximal“. Repro: Tsp
Aufgefrischt. Das Titelbild der neuen Ausgabe von „Berlin Maximal“. Repro: Tsp

Im fünften Jahr seines Bestehens erhält „Berlin Maximal“, das Mittelstandsmagazin aus dem Verlag Der Tagesspiegel, ein neues Layout. Die Herausgeber tragen damit der veränderten Situation der Berliner Wirtschaft Rechnung, die deutlich innovativer und vielfältiger geworden ist. Handel, Handwerk, Dienstleister und zunehmend auch die Industrie profitieren von vielen Standortvorteilen. Dazu gehören die enge Verzahnung von Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, sehr gut ausgebildete Arbeitskräfte und die Begleitung durch Wirtschaftssenator, IHK, Handwerkskammer und Berlin Partner bei der Niederlassung neuer Unternehmen und dem Ausbau bestehender. Auch der hohe Freizeit- und Unterhaltungswert macht Berlin attraktiver. Ab 2012 kann der neue Flughafen die Anbindung an die europäische und globale Verkehrsinfrastruktur deutlich verbessern. „Berlin Maximal“ wird all das durch eine noch größere Themenbreite widerspiegeln. Die neue Ausgabe gibt es für vier Euro im gut sortierten Zeitungshandel; unter www.berlin-maximal.de, Telefon 030 29021 502 und Fax 030 29021 599 kann man das Magazin abonnieren oder ein Probeheft bestellen. apz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben