Wirtschaft : Nivea bringt Cosmed glänzende Zahlen

BERLIN (Tsp).Die Cosmetiksparte Cosmed der Beiersdorf AG, Hamburg, hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz um 13,1 Prozent auf knapp 3,9 Mrd.DM gesteigert.Knapp 45 Prozent des Konzernumsatzes entfielen auf die Marke Nivea, die damit trotz Rußland und Asienkrise wieder der Hauptumsatzträger war.Im Bereich Körperpflege war Nivea bei 17 europäischen Absatzländern überall die Nummer eins.Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag bei etwa zehn Prozent des Vorjahres und damit etwas über dem des Vorjahres.Für das laufende Jahr erwartet Konzernvorstand Uwe Wölfer einen Cosmed-Umsatzzuwachs auf mehr als vier Mrd.DM.Das Wachstum solle mit vier bis sechs Prozent deutlich über dem weltweiten Branchenwachstum von drei Prozent liegen, so Wölfer am Dienstag in Berlin.International erwarte er ein stärkeres Wachstum als in Deutschland."Signifikante Markterfolge" erwartet der Beiersdorf-Vorstand besonders in den osteuropäischen Ländern.Nivea allein soll die vier-Mrd.-DM-Marke in drei bis vier Jahren erreichen.Die Zahl der Mitarbeiter wuchs im vergangenen Jahr mit einer Aquisition in Polen um 700 auf 6000.Davon sind 2300 in Deutschland tätig.Weltweit hat Beiersdorf jetzt 21 Fertigungsstätten für Körperpflegemittel, elf davon in Europa und vier in Deutschland, darunter eine in Berlin.Die polnische Tochter in Poznan hat bereits im ersten Jahr in Polen umgerechnet rund 128 Mill.DM erlöst und damit rund drei Prozent des gesamten Cosmed-Umsatzes erwirtschaftet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben