Wirtschaft : Obst und Gemüse ins Glas

Tipps zum Einkochen und Einmachen: Wie man Marmeladen und Chutneys selber macht

-

ErdbeerSekt-Konfitüre, Brombeer-Holunder-Apfel-Gelee oder Chutney aus grünen Tomaten – das Wissen ums Eingemachte lässt sich relativ schnell erlernen. „Man kann sich sehr gut in das Thema einlesen“, sagt Anke Weiswinkel vom Berliner Kochstudio Cookeria. Die Auswahl bei den Büchern ist riesig. Der Online-Buchhändler Amazon zeigt beim Stichwort „einmachen“ mehr als 100 und beim Stichwort „einkochen“ über 80 Treffer an.

Brit Lippold, Inhaberin der kulinarischen Buchhandlung „Kochlust“ in Berlin-Mitte empfiehlt das Buch „Marmeladen, Öle, Chutneys …“ aus dem Verlag Kaleidoskop mit über 250 Rezepten aus allen Teilen der Welt. Für das Einlegen der beliebten Herbstfrucht Kürbis sei das Buch „Kürbis – Landhausküche“ aus dem Kometverlag geeignet.

Rezepte für außergewöhnliche Konfitüren und Chutneys sind auch in zahlreichen Frauen- und Kochzeitschriften abgedruckt. Die Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft hat über einen Wettbewerb besondere Konfitüre- und Chutney-Rezepte gesammelt. In der Broschüre „Einmachen jung + creativ“ sind die Favoriten veröffentlicht.

Wer sich nicht alleine an den Einkochtopf wagen will, kann einen Kurs besuchen. Die kulinarische Buchhandlung „Kochlust“ bietet am 28. September für 40 Euro Teilnahmegebühr den Kurs „Köstlichkeiten aus dem Obstgarten“ an. Stefan Dardas von der Kochschule „Dardaski’s Dinner“ in Berlin-Mitte plant für Herbst einen Kurs über das Einlegen von Kürbissen, Pilzen oder Ingwer-Chutney. akz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben