Wirtschaft : Osteuropa wirbt um mehr Investitionen

-

(fw). Die Länder Ost und Mitteleuropas wollen mehr wirtschaftliche Investitionen aus Westeuropa. „Wenn die wirtschaftliche Entwicklung bei uns nicht schneller läuft, dann gerät der demokratische Prozess in Gefahr“, sagte der serbische Ministerpräsident Zoran Djindjic am Montag in Berlin. Djindjic nahm an einer Podiumsdiskussion mit dem rumänischen Ministerpräsidenten Adrian Nastase und dem russischen Premierminister Michail Kassjanow teil, die zum 50-jährigen Geburtstag des Ostausschusses der deutschen Wirtschaft stattfand. Klaus Mangold, der Vorsitzende des Ausschusses, appellierte an die europäischen Unternehmen, ihre Chancen jetzt zu nutzen, bevor US-Firmen auf die neuen Märkte drängten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar