Wirtschaft : Pendler steigen im Nahverkehr auf die Bahn um

Im Nahverkehr hat die Deutsche Bahn im vergangenen Jahr deutlich mehr Personen befördert. 1999 sei die Zahl der Fahrgäste von 1,45 Milliarden auf 1,66 Milliarden gestiegen, ein Plus von 14,5 Prozent, berichtete die DB Regio am Freitag. Im Vergleich zu 1993, dem letzten Jahr vor der Bahnreform, sei die Zahl der Fahrgäste damit um knapp 30 Prozent gestiegen. Zugleich hat die Bahn nach eigenen Angaben im Nahverkehr erstmals wieder Marktanteile gewonnen. Die Verkehrsleistungen seien im vergangenen Jahr mit rund zwei Prozent mehr als doppelt so stark gewachsen wie der gesamte Personenverkehrsmarkt einschließlich Autoverkehr, hieß es. Daran wolle man "anknüpfen", sagte DB-Regio-Vorstand Klaus Daubertshäuser. Als Ziele für das Jahr 2000 nannte er "eine geschlossene Reisekette, mehr Pünktlichkeit, eine verbesserte Kundeninformation und gezielte Angebote außerhalb des Berufsverkehrs".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben