Wirtschaft : Personalien: Jürgen Mahneke mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Jürgen Mahneke, Betriebsratsvorsitzender und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Baukonzerns Philipp Holzmann, wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Damit wird Mahnekes langjähriges ehrenamtliches Engagement im Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure und seine Mitwirkung bei der Rettung des Baukonzerns gewürdigt.

Michael Bloomberg, Gründer der US-Nachrichtenagentur Bloomberg, hat sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender niedergelegt. Er bleibt aber weiter Vorstandschef. Sein Nachfolger als Aufsichtsratschef wird der Bankmanager Peter Grauer, der dem Aufsichtsrat bereits angehört.

Robert Essner ist am Dienstag zum neuen Vorstandschef von American Home Products (AHP) ernannt worden. Er löst mit Wirkung zum 1. Mai John Stafford ab, der das Amt seit 1986 ausgeübt hatte. Stafford bleibt Mitglied des Verwaltungsrates.

Christophe Montague, bisher Vorstandschef des Filmlizenzhändlers Advanced Medien, ist angesichts massiver finanzieller Schwierigkeiten mit sofortiger Wirkung abberufen worden. Über seinen Nachfolger soll in naher Zukunft entschieden werden. Den neu geschaffenen Platz des Finanzvorstandes übernimmt der 42-jährige Otto Dauer. Zuvor war Montague für die Finanzen verantwortlich.

Michael Huh wird spätestens zum 1. Mai Leiter Elektronische Medien in der Unternehmenskommunikation von Daimler-Chrysler. Er folgt Rainer Karnowski nach, der zum Luft- und Raumfahrtkonzern EADS nach Müchen gewechselt ist. Der gelernte Fernsehjournalist Huh ist zurzeit noch bei SAP in Walldorf für das Firmenfernsehen verantwortlich.

Martin Griesinger, Vorstandsvorsitzender der Grundstücks- und Baugesellschaft Heidenheim, ist mit Wirkung zum 1. April in den Aufsichtsrat der DIW Deutsche Industriewartung in Stuttgart berufen worden. Griesinger leitet seit 1984 als Vorstandsvorsitzender die Grundstücks- und Baugesellschaft AG.

Kim Woo Choong, untergetauchter Gründer und ehemaliger Vorsitzender des zusammengebrochenen Mischkonzerns Daewoo, soll mit internationalem Haftbefehl von Interpol gesucht werden. Das hat die südkoreanische Staatsanwaltschaft angekündigt. Dem 65-jährigen Kim wird Kreditbetrug in Milliardenhöhe vorgworfen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar