PERSONALIEN : PERSONALIEN

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Merck-Chef Kley wird Präsident des Chemieverbands VCI

Der Chef des Pharma- und Spezialchemiekonzerns Merck, Karl-Ludwig Kley,

ist für die nächsten zwei Jahre die Stimme der Chemieindustrie in Deutschland. Die Mitgliederversammlung des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) wählte den Manager des Darmstädter Traditionskonzerns zu ihrem neuen Verbandspräsidenten, wie der VCI am Freitag in Essen mitteilte. Seine Amtszeit startet am 6. Oktober und dauert bis zur Mitgliederversammlung 2014. Zuletzt hatte Evonik-Chef Klaus Engel den Chemieverband geleitet.Der VCI vertritt die Interessen von rund 1650 Chemieunternehmen in Deutschland. rtr

Neuer Tui-Deutschland-Chef will Reisekonzern auf Rendite trimmen

Der neue Deutschland-Chef von Europas größtem Reisekonzern Tui will sein Unternehmen stärker auf Rendite trimmen, dabei aber auch die von Kürzungen betroffenen Mitarbeiter mitnehmen. „Meine Mission ist es, etwas mehr Marge zu bekommen“, sagte Christian Clemens, der am 1. Oktober sein Amt antrat. In den kommenden Jahren wolle er einen „gesunden“ Anteil des Gewinns am Umsatz von drei bis fünf Prozent erreichen. Zugleich kündigte der Nachfolger des langjährigen Tui-Deutschland-Chefs Volker Böttcher an, ein enges Vertrauensverhältnis zu den Beschäftigten anzustreben: „Meine Tür ist immer offen. Wichtig ist, dass es eine hohe Motivation gibt.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben