PERSONALIEN : PERSONALIEN

Als Paul Gregorowitsch 2011 als Vertriebsvorstand zu Air Berlin kam, galt er als designierter Nachfolger von Airlineboss Joachim Hunold. Zwei Chefwechsel später ist klar: Der 57-jährige Niederländer steigt nicht mehr auf. Air Berlin bestätigte nun die Gerüchte: Gregorowitsch hört zum Dezember auf, um eine neue Aufgabe in Holland anzutreten. Air-Berlin-Chef Wolfgang Prock-Schauer wird seine Aufgaben vorerst übernehmen. Die Commerzbank vollzieht die angekündigte Verkleinerung ihres Vorstands um zwei auf sieben Posten: Man trenne sich zum Jahresende von den Managern Jochen Klösges und Ulrich Sieber, hieß es. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben