Wirtschaft : Peugeot setzt mehr Autos ab

NAME

Berlin (chg). Trotz der Marktflaute in der europäischen Automobilbranche konnte Peugeot seinen Absatz in Deutschland im ersten Halbjahr 2002 um vier Prozent steigern. Mit einem Marktanteil von 3,3 Prozent ist Peugeot damit hinter Renault Importmarke Nummer zwei. Als Grund für den Erfolg nannte Olivier Veyrier, der Geschäftsführer von Peugeot Deutschland, am Dienstag die Modelloffensive des Unternehmens. Wichtige Neueinführungen in diesem Jahr waren der 307 SW sowie die Modelle 206 CC und 206 SW, Nachfolger des meistverkauftesten Autos in Europa, dem Peugeot 206. Die neue Boxergeneration soll Peugeot helfen, auch im defizitären Businesskunden-Bereich aufzuholen. Ein insbesondere für den deutschen Markt entwickeltes Rußpartikel-Filtersystem, das den Ausstoß bei den Dieselfahrzeugen auf fast Null reduziert, soll Peugeots Bemühungen im Umweltschutz unterstreichen. Bis Ende 2002 will Peugeot seinen Marktanteil auf 3,43 Prozent steigern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar