Wirtschaft : Popcorn für die Mikrowelle

-

Mit einem „Pop“ kam die Mikrowelle auf die Welt. 1945 fand ein Wissenschaftler heraus, dass Maiskörner durch Mikrowellen bestrahlt explodieren. Heute prägt der Puffmais ein ganzes FilmGenre: das Popcornkino. Und noch heute macht es „pop“ in der Mikrowelle: Seit drei Jahren wird in vielen Geschäften das Mikrowellen-Popcorn „ActII“ gleich zusammen mit DVDs im Handel angeboten. Rund zwei Euro kostet ein Dreierpack, das es in fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. Richtige Puffmaisliebhaber kommen aber mit einer eigenen Popcornmaschine auf Dauer günstiger. Schon ab 20 Euro können solche Geräte für den Hausgebrauch gekauft werden. Der hier abgebildete „Rickys Mini“ von International Popcorn Management kostet rund 40 Euro und wird bei www.rickys-popcorn.de angeboten. Wer jedoch dem Mais beim „Poppen“ zusehen möchte, sollte sich den Popcorn-Maker von Jenaer Glas (26 Euro) zulegen. Bleibt nur die Frage: Salz oder Zucker? sök

0 Kommentare

Neuester Kommentar