PRIVATVERSICHERUNGEN : Tarife im Höhenflug

Wer sich privat versichert, muss sich auf Überraschungen gefasst machen: Die Beiträge vieler Versicherer sind instabil, spontane Erhöhungen im zweistelligen Bereich keine Seltenheit. „In diesem Jahr steigen die Prämien überproportional an“, sagt Martin Zsohar, Geschäftsführer beim Analysehaus Morgen & Morgen (M&M). „Im Schnitt geht es mehr als sechs Prozent rauf“. Laut einer aktuellen Untersuchung von M&M, die dem „Handelsblatt“ vorliegt, mussten Männer innerhalb der vergangenen zehn Jahre im Schnitt

5,6 Prozent per anno mehr zahlen. Insgesamt stiegen die Jahresbeiträge damit um 1985 Euro. Bei Frauen liegt die durchschnittliche Steigerungsrate bei 4,2 Prozent. Wer den Tarif oder den Versicherer wechselt, muss sich oft mit Leistungsverzicht abfinden. Darum sollten Kunden von Anfang an einen Versicherer wählen, der seine Beiträge überdurchschnittlich stabil hält. Gute Werte im Beitragsstabilitätsrating von M&M erhielt zum Beispiel die Provinzial. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben