Wirtschaft : Psychotherapie - Ärzte kritisieren Angaben der Kassen

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin hat den Berliner Krankenkassen unkorrekte Angaben bei der Berechnung des Psychotherapeutenbudgets vorgeworfen. Es gebe Hinweise auf "Unkorrektheiten" bei den Angaben über Psychotherapieausgaben im Basis-Berechnungsjahr 1997, teilte die KV am Montag mit. Die Folge sei ein Rückgang der Stundensätze für Psychotherapeuten im zweiten Halbjahr 1999 um teilweise bis zu 80 Prozent. Der Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP) forderte unterdessen Kassen und das Bundesgesundheitsministerium auf, das Budget für 1999 bundesweit um zwei Milliarden Mark aufzustocken. Nur so könne der Bankrott vieler Therapeuten abgewendet werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben