Quartalsbilanz : Commerzbank steckt Ziele für 2007 höher

Boomende Aktienmärkte und der stabile Wirtschaftsaufschwung in Deutschland haben der Commerzbank im ersten Quartal bessere Geschäfte beschert als erwartet. Die Bank sieht gute Chancen, weiter zu wachsen.

Frankfurt/Main - Deutschlands zweitgrößte Bank zeigte sich zuversichtlich für das Gesamtjahr und sieht gar Chancen, die gesteckten Ziele übertreffen zu können. Von Januar bis Ende März 2007 erreichte die Commerzbank mit einem operativen Ergebnis von 908 Millionen Euro fast das Rekordniveau des Vorjahresquartals (960 Millionen Euro), das allerdings von dem Beteiligungsverkauf an der Korea Exchange Bank geprägt war. Der Konzernüberschuss landete im ersten Quartal 2007 bei 609 Millionen Euro. Im Jahr zuvor waren es 743 Millionen Euro.

"Wir sind in unseren Kerngeschäftsfeldern gut aufgestellt, haben unsere Marktpositionen in Deutschland entscheidend gestärkt und sehen durchaus Potenzial, weiter zu wachsen", teilte der Dax-Konzern mit. "Das Erreichte lässt sich zwar nicht auf das Jahr hochrechnen, bestärkt uns jedoch in unserer Zuversicht, dass wir die für 2007 gesteckten Renditeziele übertreffen können." Die Commerzbank geht in diesem Jahr von einer bereinigten Nachsteuerrendite von mindestens zwölf Prozent aus. Im ersten Quartal lag der Wert bei 17,1 Prozent. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben