Wirtschaft : Quartalsergebnis fast verdoppelt

Der Chemiekonzern BASF ist mit einem Rekordumsatz in das Jahr 2000 gestartet. Wie Konzernchef Jürgen Strube am Donnerstag in Ludwigshafen bekannt gab, stieg der Umsatz in den ersten drei Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 25,1 Prozent auf 8,47 Milliarden Euro (rund 16,5 Milliarden Mark). Das Ergebnis der Betriebstätigkeit kletterte um fast 70 Prozent auf 967 Millionen Euro. BASF erwartet auch im zweiten Quartal ein starkes Wachstum von Umsatz und Gewinn und ein insgesamt gutes Geschäftsjahr. Besonders kräftig wuchs im ersten Quartal das Geschäft mit Kunststoffen und Fasern. Hier verzeichnete der Konzern ein Umsatzplus von 47,3 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro. Das Geschäft mit Öl und Gas legte dank höherer Rohölpreise um 36,4 und das Geschäft mit Chemikalien um 36,1 Prozent zu. Der Unternehmensbereich Petrochemie konnte seinen Umsatz fast verdoppeln. BASF hatte am Mittwoch für den Standort Ludwigshafen den Abbau von mehr als 5000 Arbeitsplätzen bis 2003 angekündigt. Derzeit arbeiten dort noch mehr als 42 000 Beschäftigte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben