Wirtschaft : Raimund Hosch wird Berlins neuer Messe-Chef

BERLIN (mo).Berlin bekommt einen neuen Messe-Chef.Der Aufsichtsrat der Messe Berlin wählte am Mittwoch auf einer außerordentlichen Sitzung den bisherigen Mit-Geschäftsführer der Messe Frankfurt (Main) und Diplom-Kaufmann Raimund Hosch (Foto: promo) zum Nachfolger von Manfred Busche, der zum 1.Juli in den Ruhestand tritt.Hosch war der einzige Kandidat.Der 50jährige Hosch, der 1992 in die Geschäftsführung der Messe Frankfurt eingetreten war, hatte vorzeitig um Auflösung seines Vertrages gebeten.Er zog damit die Konsequenzen nach langwierigen Querelen zwischen Geschäftsführung und Aufsichtsrat der Messe.Im Kern ging es um die Frage, wer für die mit 12 Mrd.DM defizitäre Erlebnisshow "Wonderworld" vom letzten Sommer die Verantwortung zu übernehmen hat.Hosch war in Frankfurt für das Finanz- und Rechnungswesen, Personal und Recht sowie Informationsverarbeitung zuständig.Seit 1997 betreute er auch Digitale Medien und Services.Vor seiner Arbeit für die Messe arbeitete Hosch (verheiratet, drei Kinder) als Geschäftsführer und Mitgesellschafter bei SAP.Die hessische Landesregierung hat das Ausscheiden von Hosch bedauert: "Es geht der falsche Mann", hieß es.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar