Wirtschaft : Reallöhne legen erstmals wieder zu

Die Arbeitnehmer in Deutschland können sich 1999 nach Gewerkschaftsangaben erstmals seit Jahren wieder über deutlich mehr Geld in ihrem Portemonnaie freuen. Die tarifvertraglich vereinbarten Gehälter seien im Durchschnitt um drei Prozent gestiegen, berichtete das Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) des DGB am Donnerstag in seiner Halbjahresbilanz. Dies bedeute erstmals wieder eine deutliche Reallohnsteigerung. Die Zuwächse liegen laut WSI sogar etwas über der Summe aus der prognostizierten Preissteigerungsrate von rund einem Prozent und dem Anstieg der Arbeitsproduktivität von etwa 1,5 Prozent. Auch das Tarifgefälle zwischen Ost und West hat sich eingeebnet. Zur Jahresmitte lag die Tarifvergütung im Osten im Schnitt bei 91,3 Prozent des Westniveaus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben