REISEWELTMEISTER : Am liebsten zu Hause

Trotz Rekordausgaben für Ferien im Ausland urlauben die Deutschen am liebsten zwischen Nordsee und Alpen. „Deutlich mehr“ als ein Drittel der Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer führten ins Inland, sagte der Präsident des Deutschen Reiseverbands (DRV), Klaus Laepple, am Mittwoch auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin. Die Küstenregionen hätten von den stärksten Zuwachsraten profitiert, aber auch Städtereisen seien überdurchschnittlich gefragt. Zweitliebstes Reiseziel der Bundesbürger ist seit Jahren Spanien. 2007 gaben die Deutschen nach DRV-Angaben allein für Auslandsreisen 61 Milliarden Euro aus. Das Reiseland Deutschland steigerte seine Einnahmen durch den Tourismus im vergangenen Jahr um 500 Millionen auf 26,5 Milliarden Euro. Experten rechnen damit, dass das Wachstum trotz Konjunktursorgen anhält. Auch die großen deutschen Reiseveranstalter erwarten Umsatzzuwächse von bis zu vier Prozent. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben