Rohstoffe : Ölpreis knackt 103-Dollar-Marke

Der Ölpreis steigt weiter: Das Barrel (159 Liter) kostete zwischenzeitlich 103 US-Dollar. Zunehmende Spekulationen mit dem "schwarzen Gold" werden für die Rekordjagd verantwortlich gemacht.

SingapurEin Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Freitag in der Spitze 103,02 Dollar - der Ölpreis fiel dann allerdings wieder auf 102,67 Dollar. Im Vergleich zum Schlussstand am Vortag verteuerte sich Öl damit um acht Cent.

"Ich glaube wirklich, dass Öl inzwischen als ein Finanzinvestment angesehen wird", sagte Analyst Phil Flynn von Alaron Trading. Angesichts der nach wie vor bestehenden Unsicherheit an den Finanzmärkten böten die Rohstoffmärkte eine Alternative. Händler verwiesen darüber hinaus auf Berichte über Unterbrechungen der Ölversorgung in Nigeria und Irak. Zudem verbillige der Kursverfall des Dollar den Ölpreis für einige Marktteilnehmer. (ck/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben