Wirtschaft : Ron Sommer

-

Er ist der Verlierer des Jahres. Ron Sommer, 53, war bis zum Sommer Chef des DaxSchwergewichtes Deutsche Telekom. Der smarte Manager war der Star der Volksaktie Telekom, neben ihm verblassten die Vorstandskollegen zu grauen Mäusen. Sommer machte das ehemalige Postunternehmen zu einem der großem internationalen Telefonkonzerne. Mehr und mehr aber verlor der Manager das Gefühl für die Stimmung bei seinen Aktionären. Die Kleinaktionäre probten den Aufstand, als die T-Aktie im Juni unter neun Euro stürzte. Damit fiel die Aktie zwar nicht stärker als vergleichbare Telekom-Werte. Doch die Bundesregierung zog die Notbremse, als der Bundestagswahltermin näher und näher rückte. Da half es Sommer auch nicht mehr, als der Vorstand in einer Eilentscheidung beschloss, auf seine Aktienoptionen zu verzichten. Anfang Juli musste er gehen – ohne dass ein Nachfolger bereit stand.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben