Wirtschaft : RWE verkauft Heideldruck-Anteil

Paket bringt 1,3 Milliarden Euro

-

Düsseldorf (HB). Die RWE AG zieht sich überraschend schnell aus der Heidelberger Druckmaschinen AG zurück: Der Energiekonzern stellte gestern sein 50,02Prozent-Aktienpaket am Kapitalmarkt zum Verkauf. RWE konzentriert sich damit weiter auf das Kerngeschäft mit Strom, Wasser und Gas. Erst Ende Februar hatte sich das Unternehmen von seiner Beteiligung am Baukonzern Hochtief getrennt. Zum Gesamtwert der Transaktion wollte sich RWE nicht äußern. In Bankenkreisen wird er auf über 1,3 Milliarden Euro geschätzt. Die Heidelberger Druckmaschinen AG begrüßte den Verkauf. RWE habe einen günstigen Zeitpunkt gewählt, sagte Vorstandschef Bernhard Schreier im Vorfeld der Fachmesse Drupa in Düsseldorf.

Drei Viertel der Anteile bot RWE institutionellen Investoren an. RWE sei ein Preis zwischen 27 und 28 Euro je Aktie garantiert worden, hieß es. Gleichzeitig begab das Unternehmen eine Umtauschanleihe auf ihre restlichen Heideldruck-Aktien im Volumen von 525 Millionen Euro. Dabei handelt es sich um ein festverzinsliches Wertpapier, das nach einer festgelegten Zeit in Aktien umgewandelt werden kann. RWE verkauft zu einem günstigen Zeitpunkt. Anfang 2003 waren die Heideldruck-Aktien mit 13,40 Euro auf ihren bisherigen Tiefststand gefallen. Seitdem hat sich der Kurs verdoppelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben