SAAB : Hoffen auf China

Der vom Aus bedrohte

Autohersteller Saab hofft auf Rettung durch chinesische Investoren. Ein Sprecher sagte

am Mittwoch, es gebe Gespräche mit

„mehreren Interessenten“
. Einzelheiten nannte er nicht. Saabs schwedischer Konkurrent Volvo (Pkw) gehört zum Geely-Konzern in China. Bei Saab, mit 3700 Beschäftigten, steht die Produktion seit Wochen still, weil Lieferanten nicht bezahlt werden können. Anläufe zur Nothilfe durch den russischen Finanzier Wladimir Antonow scheiterten. 2010 hatte der niederländische Sportwagenbauer Spyker Volvo übernommen. Antonow ist Haupteigner von Spyker. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar