Wirtschaft : SAP-Gründer Plattner verlässt den Vorstand

Manager wechselt im Mai in den Aufsichtsrat

-

Walldorf (Tsp/jkn/tnt/HB). Der Mitbegründer des Softwarehauses SAP, Hasso Plattner, wechselt aus dem Vorstand des Unternehmens in den Aufsichtsrat. Der 56jährige Henning Kagermann wird künftig alleiniger Vorstandssprecher. Das hat der SAP-Aufsichtsrat beschlossen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Plattner soll auf der Hauptversammlung am 9. Mai gewählt werden. Zudem entschied der Aufsichtsrat, dass die Dividende leicht von 0,58 auf 0,60 Euro erhöht werden soll.

Über den Ausstieg Plattners, dessen Vermögen das „Manager-Magazin“ 2002 auf 4,7 Milliarden Dollar taxiert hatte, wird schon seit Monaten spekuliert. Eigentlich läuft sein Vertrag bis Ende 2004. Aber bereits Anfang der Woche hatte Kagermann in einem Interview mit dem Handelsblatt gesagt: „Wenn man sich einem Alter von 60 Jahren nähert, denkt jeder Manager darüber nach, wie lange die Amtsperiode noch dauern soll. Das ist ein normaler Prozess, und alles andere ist Spekulation." In jüngster Zeit gab es vermehrt Indizien über die Amtsmüdigkeit des 59-Jährigen. Erst vor wenigen Wochen hatte Plattner die Verantwortung für Technologieentwicklung im Vorstand an Shai Agassi abgegeben. Zudem fehlte Plattner immer häufiger bei wichtigen Veranstaltungen, weil er seinem Hobby Segeln frönte.

Mit Plattner scheidet der letzte SAP-Gründer aus dem Vorstand aus. Dennoch reagierte die Börse positiv, die Aktie zog an. In den Augen der Investoren und Analysten führt nämlich schon längst Kagermann die SAP-Geschäfte. Wenn dieser nun auch faktisch alleiniger Vorstandssprecher wird, ändert das an der bisherigen Geschäftsausrichtung und Strategie nichts.

Plattner, der der Sitzung von Palo Alto aus per Videokonferenz gefolgt war, wird im Aufsichtsrat den amtierenden Vorsitzenden und einstigen SAP-Mitgründer Dietmar Hopp ablösen. Gegen Hopp hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren wegen einer umstrittenen Bürgschaft für MLP-Chef Bernhard Termühlen eingeleitet. Hopp will sich ins Privatleben zurückziehen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben