Wirtschaft : Schlappe für Adidas in USA

DÜSSELDORF (tag/HB).Die Adidas-Salomon AG, Herzogenaurach, darf in den USA bis auf weiteres keine Inline-Skates der Salomon-Premiumserie TR verkaufen.Eine Adidas-Sprecherin bestätigte, ein Bundesgericht habe es der Konzern-Tochter Salomon/North America Inc.per einstweiliger Verfügung untersagt, die Skates zu importieren oder zu verkaufen.Der US-Konkurrent K2 Inc.hatte gegen Salomon geklagt, weil die TR-Serie gegen ein K2-Patent verstoße.In Europa gilt der Schutz nicht.Die einstweilige Verfügung hat somit keine direkten Auswirkungen auf den europäischen Markt.Adidas will die Entscheidung anfechten.Salomon hatte erst im Frühjahr 1998 eigene Inline-Skates herausgebracht und diese überraschend erfolgreich verkauft.Der Skateumsatz in den USA lag 1998 jedoch noch bei bescheidenen 6 Mill.Dollar.Die teuren TR-Modelle haben einen Absatzanteil von etwa 25 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben