Wirtschaft : Schnelltest aus Jena

-

Ein Biotechnologieunternehmen aus Jena ist dem Vogelgrippevirus so dicht auf der Spur, wie sonst niemand – und könnte mit der Angst vor einer Infektion das große Geschäft machen. Analytik Jena hat nach eigenen Angaben einen Schnelltest entwickelt, mit dem der für den Menschen gefährliche VogelgrippeVirus H5N1 nachgewiesen werden kann. Seit der Bekanntgabe am Donnerstag hat der Börsenkurs einen Sprung gemacht. Mit dem Test dauert es nach Angaben von Unternehmenssprecher Thomas Fritsche nur dreieinhalb Stunden, um herauszufinden, ob eine Probe infiziert ist oder nicht. Andere Hersteller bräuchten dazu länger als einen Arbeitstag und hätten zudem – anders als die Jenaer Firma, die auch einen kleinen Ableger in Berlin-Buch hat – noch keine nationale Zulassung . „Zeit ist ein entscheidender Vorteil“, sagt Fritsche. Trotzdem hatte bis Freitagabend noch kein Auftraggeber Proben eingeschickt. „Wir rechnen stündlich mit den ersten Tests“, sagt der Sprecher. Das Unternehmen geht davon aus, 40 bis 50 Prozent der Nachfrage in Deutschland decken zu können. Trotzdem überwiegt Skepsis , ob der große Durchbruch gelingt „Das ist ein sehr zyklisches Geschäft“, sagt Fritsche. „Es kann sein, dass die Vogelgrippe schon in zwei Monaten kein Thema mehr ist.“ pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben