Wirtschaft : Schröder trifft DGB-Spitze

Verdi und IG Metall nicht dabei

-

Berlin (dpa). Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) will sich nach längerer Pause wieder mit Spitzengewerkschaftern treffen. Wie ein Regierungssprecher am Mittwoch mitteilte, ist für den 1. März eine Zusammenkunft mit der Führung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) geplant. Nicht dabei sind die Vorsitzenden der Gewerkschaften Verdi und IG Metall, Frank Bsirske und Jürgen Peters. Beiden gehören zu den schärfsten Kritikern von Schröders Reformkurs und haben für April zu Protesten gegen die Regierungspolitik aufgerufen. Zu dem Gespräch mit Schröder wurden neben dem geschäftsführenden DGBBundesvorstand die DGB-Bezirksvorsitzenden geladen, bestätigten Gewerkschaftskreise Angaben der Wochenzeitung „Die Zeit“. Mit Blick auf die Nichtteilnahme von Bsirske und Peters hieß es lediglich, es handele sich um einen anderen Kreis.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben