Wirtschaft : Schröder will neue EU-Beschäftigungsbehörde

HAMBURG (ADN).Die Bundesregierung hat nach einem Bericht des "Stern" vom Dienstag den 14 anderen Mitgliedern der EU die Schaffung einer neuen Behörde für die gemeinsame Beschäftigungspolitik vorgeschlagen.Um "die makroökonomisch relevanten Entwicklungen" zu beobachten und zu analysieren, empfehle Bonn die Schaffung einer "unabhängigen Stelle".Der Vorschlag sei Teil eines Konzepts für eine künftige europäische Beschäftigungspolitik, das auf dem Treffen der EU-Finanz- und Wirtschaftsminister am Wochenende in Dresden diskutiert werden soll.Das von den Bundesministerien für Arbeit und Finanzen erarbeitete Papier folge weitgehend den Entwürfen des inzwischen ausgeschiedenen Finanzministers Oskar Lafontaine.So empfiehlt die Bundesregierung den Partnerländern einen neuen "makroökonomischen Policy-Mix" für mehr Beschäftigung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben