Wirtschaft : Schrumpfkur

-

Als RotGrün 1998 die Regierung übernahm, war es ein klares Ziel : Die Schiene muss gegenüber der Straße gefördert werden . Die Investitionszuschüsse der Regierung wurden deshalb stark aufgestockt . Im vergangenen Jahr standen der Bahn mehr als vier Milliarden Euro zur Verfügung. Doch mit dem Mautdebakel – und den damit zusammenhängenden Einnahmeausfällen – kam der Absturz . In diesem Jahr gibt es nur noch rund 3,7 Milliarden Euro. Weitere Kürzungen sind in der Mittelfristplanung von Finanzminister Hans Eichel vorgesehen. 2008 würden die Zuschüsse sogar auf 2,2 Milliarden Euro gedrückt . Dabei sind sich Experten einig, dass die Bahn allein zum Erhalt ihres bestehenden Netzes mindestens 2,5 Milliarden Euro benötigt. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar