Wirtschaft : Schultheiss baut in Berlin und Frankfurt Stellen ab

Die Berliner Schultheiss-Brauerei streicht wegen Absatzproblemen Arbeitsplätze in der Region. Nach Angaben der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) vom Freitag sollen 165 der 780 Stellen in Frankfurt (Oder) und Berlin wegfallen. Beim Dortmunder Mutterkonzern Brau und Brunnen bestätigte der Leiter des Geschäftsfeldes Bier, Wolfgang Berg, die Stellenstreichungen. Wegen der Gespräche mit dem Betriebsrat wollte er sich jedoch nicht zu den genauen Zahlen äußern. Der Schultheiss-Verbund braut die Marken Schultheiss, Berliner Pilsener, Engelhard und Aecht Patzenhofer. In Frankfurt (Oder) werden auch Dosen für den Brau- und Brunnen-Konzern abgefüllt. Als Grund für die Personaleinsparungen nannte Berg den rückläufigen Absatz der Bierbranche. Nach Gewerkschaftsangaben sollen die meisten Stellen im nächsten Jahr wegfallen. In der Oderland-Brauerei in Frankfurt werde die Flaschenabfüllung geschlossen. Der NGG-Landesvorsitzende, Edmund Mayer, befürchtet, dass bald das ganze Werk bedroht sein könnte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben