SCHWUNGLOSE MÄRKTE : SCHWUNGLOSE MÄRKTE

Der weltweite Markt für Börsengänge kommt trotz der aktuellen Höchststände an den Aktienmärkten nicht in Schwung. In den ersten drei Monaten des Jahres fanden weltweit 153 Börsengänge statt, im Vorjahreszeitraum waren es noch 204, meldet das Beratungsunternehmen Ernst & Young. Geradezu eingebrochen ist der IPO-Markt in China, wo die Zahl von 69 auf 11 sank. Auch in Europa wagten deutlich weniger Unternehmen den Sprung aufs Parkett, ihre Zahl sank von 38 auf 26. In Deutschland fiel der Jahresauftakt jedoch vielversprechend aus. Zwar gab es mit dem Börsengang des Immobilienunternehmens LEG nur einen IPO, dieser war mit knapp 1,6 Milliarden US-Dollar Volumen aber die zweitgrößte Transaktion nach dem Tiermedizin-Unternehmen Zoetis, Tochter des Bayer-Konkurrenten Pfizer. mch

0 Kommentare

Neuester Kommentar