Wirtschaft : Shopping-Center: Wenn ein Ufo in Duisburg landet. Weitere Konsumtempel geplant

kwi

Drei große Shopping-Malls sind für die nächsten Jahre geplant: In Hamburg will der Immobilienentwickler ITC "eine in Deutschland einzigartige Mischung von Entertainment, Shopping und Urlaubsstimmung" eröffnen. Basarstraßen, Brunnenhöfe und Atrien sollen Hamburger und Touristen in die richtige fremdländische Atmosphäre "beamen". Auch in Berlin ist längst ein Standort gefunden - im so genannten Prälaten an der Schöneberger Hauptstraße. Allerdings muss ITC noch einen Investor finden.

Ein Shopping-Ufo soll in den nächsten zwei bis drei Jahren auch in Dortmund landen, und zwar direkt am Hauptbahnhof. Ufo soll auf 90 000 Quadratmeter neben Geschäften auch verschiedene Freizeitangebote enthalten. Allerdings hat die ITC jetzt das "unbegrenzte Freizeitobjekt" (Ufo) begrenzt. Nur noch ein Teil der geplanten Open-Air-Diskothek, Aquarium, Riesen-Teleskop, Theater und Kino werden jetzt realisiert.

Und damit nicht genug: Im Herbst 2003 wird in Duisburg das MultiCasa eröffnet. Mit einer Mietfläche von 160 000 Quadratmeter wird das ITC-Shopping-Center das größte Deutschlands. Enthalten soll das auf Plänen futuristisch und multimedia anmutende Gebäude - Designer Outlet Center, ein Schlemmerparadies und Sport & Fun. Doch auch hier wurde die die Fläche etwas zusammen gestrichen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben