Wirtschaft : Sieben Flüge gestrichen

Kabinenpersonal fordert 3,4 Prozent mehr Lohn

-

Berlin - Ein Warnstreik bei der Lufthansa hat am Donnerstag zu Flugausfällen und Verspätungen geführt. Sieben Maschinen ab Berlin wurden gestrichen, davon waren 450 Gäste betroffen, sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Ausgefallen seien die jeweils ersten Flüge von Tegel zu mehreren deutschen Flughäfen. Andere Flüge hatten bis zu drei Stunden Verspätung. Rund 50 Mitarbeiter des Kabinenpersonals hatten laut der Gewerkschaft Verdi am Morgen zwischen fünf und neun Uhr die Arbeit niedergelegt.

Hintergrund ist die Verdi-Forderung, dass der im Februar getroffene Tarifabschluss über 3,4 Prozent mehr Einkommen für die rund 28 000 Beschäftigten am Boden auch für die 14 000 Kabinenmitarbeiter gilt. „Wir wollen erreichen, dass alle Mitarbeiter an dem großen wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens beteiligt werden“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Steffen Kühhirt. Die Fluggesellschaft verbuchte im vergangenen Jahr einen Gewinn von 845 Millionen Euro.

Die Lufthansa argumentiert dagegen, dass für die Kabinenbeschäftigten noch bis Ende 2008 ein Tarifvertrag gilt, der mit der Unabhängigen Flugbegleiter-Organisation (UFO) abgeschlossen worden war. „Wir haben einen gültigen Tarifvertrag und in Deutschland gilt die Tarifeinheit“, sagte die Lufthansa-Sprecherin. Darin wurde jedoch nur ein Einkommensplus von 2,5 Prozent vereinbart. UFO steht in Konkurrenz zu Verdi und vertritt einen großen Teil der Kabinenbeschäftigten. Am 20. April wollen sich beide Seiten zu neuen Verhandlungen treffen. Verdi-Verhandlungsführer Kühhirt schloss jedoch weitere Aktionen im Vorfeld nicht völlig aus.

Unterdessen meldete die Lufthansa einen Passagierrekord für das erste Quartal. Mit 12,3 Millionen Fluggästen und damit acht Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum sei das bisher beste Ergebnis in einem ersten Quartal eines Jahres erzielt worden, teilte die Lufthansa mit. Allein im März stieg die Passagierzahl um 10,5 Prozent auf 4,7 Millionen. jul

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben