So war der Tag : Dax schafft wieder 7000 Punkte

Der deutsche Aktienmarkt hat zum Wochenauftakt bei relativ geringen Umsätzen und fehlenden Impulsen fester geschlossen. Nach zwei Handelstagen unterhalb der 7000-Punkte- Marke gewann der Dax am Montag 1,1 Prozent und endete wieder über dieser psychologisch wichtigen Hürde bei 7047 Punkten. Die mittelgroßen Standardwerte im M-Dax kletterten um 0,4 Prozent auf 11 061 Punkte. Der Tec-Dax stieg um 0,8 Prozent auf 792 Punkte.

Anleger, die auf eine stärkere Korrektur und damit fallende Kurse gesetzt hätten, seien auf dem falschen Fuß erwischt worden, sagte ein Händler. Sie hätten deshalb mit Käufen die Kurse weiter nach oben getrieben.

Für eine nachhaltige Richtungsentscheidung fehlen aus Sicht der Börsianer aber noch klare Impulse. Marktexperte Sven Tokarski von IG Markets sieht den Dax allerdings weiterhin in einem intakten Aufwärtstrend und den nächsten Widerstand bei rund 7100 Punkten.

Positiv wurde am Montag letztlich auch der erneut gesunkene Ifo-Geschäftsklimaindex aufgenommen. Marktstratege Robert Halver von der Baader Bank sagte: „Je schwächer die Konjunkturdaten ausfallen, desto näher rücken die Hilfsmaßnahmen der EZB.“

Bester Sektor waren die Technologiewerte mit einem Plus von 1,2 Prozent im Branchenindex. Infineon-Aktien legten im Dax 1,9 Prozent zu. Thyssen-Krupp-Papiere kletterten nach einem Interview mit Vorstandschef Heinrich Hiesinger um 1,7 Prozent. Der Stahlkonzern will seine Werke in Brasilien und den USA wohl separat verkaufen und mindestens den Buchwert von rund sieben Milliarden Euro erlösen. Zeitlich wollte sich Hiesinger nicht festlegen. Ein Börsianer ordnete die Aussagen als Wunschdenken ein. Analysten rechneten mit drei bis vier Milliarden Euro und erwarteten weitere Abschreibungen auf den Buchwert.

Die Titel von Fresenius Medical Care sackten um 0,4 Prozent ab und waren damit einziger Verlierer im Dax. Einem Händler zufolge bleibt die Stimmung für den defensiv eingeschätzten Wert derzeit schlecht. Zudem habe eine negative Studie von Cheuvreux nachgewirkt.

Der Euro-Stoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um 1,1 Prozent auf 2462 Punkte vor. Der CAC-40-Index in Paris kletterte um 0,9 Prozent. Der Londoner Aktienmarkt blieb wegen eines Feiertags geschlossen. In New York zeigte sich der Dow Jones zum europäischen Handelsschluss kaum verändert bei 13 170 Punkten.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere bei 1,08 (Freitag: 1,08) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,26 Prozent auf 135,21 Punkte. Der Bund Future gewann 0,01 Prozent auf 143,75 Punkte. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2530 (1,2507) US-Dollar. Der Dollar kostete damit 0,7981 (0,7996) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar