So war der Tag : Warten auf Italien

Nach zwei freundlichen Tagen hat der Dax am Mittwoch wieder Verluste erlitten. Der lange moderat festere deutsche Leitindex drehte am Nachmittag ins Minus und schloss 0,3 Prozent tiefer bei 7729 Punkten, blieb damit allerdings etwas über seinem Tagestief bei 7710 Punkten. Der M-Dax behauptete hingegen einen Anstieg von 0,2 Prozent auf 13 178 Punkte, was abermals einen Rekordstand bedeutete. Der Tec-Dax rettete bei 909 Punkten ein Plus von 0,3 Prozent ins Ziel.

„Der Fokus der Investoren richtet sich jetzt auf die Wahl in Italien“, sagte Robert Halver, der für die Baader Bank die Kapitalmarktanalyse leitet. Die große Frage sei, wie es mit der Reformpolitik des Landes weitergehe. Die Italiener entscheiden Sonntag und Montag über ihre neue Regierung.

Als einer der besten Titel im Dax legte Heidelberg-Cement 1,8 Prozent zu. Die Aktien profitieren von einer Zielerhöhung durch die Citigroup und einem positiv aufgenommenen Ausblick des französischen Baustoffkonzerns Lafarge. Lufthansa-Aktien gerieten dagegen nach ihrem Aufwärtstrend der vergangenen Monate mit der angekündigten Streichung der Dividende unter Druck. Die Aktien der größten deutschen Fluggesellschaft verloren am Dax-Ende 6,2 Prozent. Die Lufthansa hatte am Vorabend überraschend Eckdaten für 2012 vorgelegt.

Deutsche-Börse-Titel gaben 0,6 Prozent nach. Der Frankfurter Börsenbetreiber hat 2012 unter dem geringen Handelsvolumen an den Märkten, der geplatzten Fusion mit der NYSE Euronext und den Kosten für Stellenabbau gelitten. Aktien von Kabel Deutschland sorgen mit plus 2,2 Prozent auch weiter für Aufmerksamkeit. Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber hat im dritten Geschäftsquartal die Erwartungen erfüllt. Nun hoffen Händler auf ein Übernahmeangebot der britischen Vodafone. Die Aktien des Triebwerkbauers MTU gewannen nach positiven Analystenreaktionen auf die Jahreszahlen vom Vortag 1,1 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 1,34 (Vortag: 1,32) Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,08 Prozent auf 133,53 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,25 Prozent auf 142,31 Punkte. Der Euro gewann an Wert: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3370 (1,3349) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7479 (0,7491) Euro. Tsp

Mehr Börsenkurse und Finanzthemen unter:

www.tagesspiegel.de/wirtschaft/finanzen/

0 Kommentare

Neuester Kommentar