So war der Tag : Wenig Luft nach oben

Der deutsche Aktienindex Dax hat eine Verschnaufpause eingelegt. Nachdem er tags zuvor um knapp zwei Prozent gestiegen war, schloss der Leitindex am Mittwoch mit einem Minus von 0,9 Prozent auf 7874 Punkten. Der M-Dax beendete den Handelstag 0,6 Prozent tiefer bei 13 447 Punkten. Im Tagesverlauf war der Index der mittelgroßen Werte bis auf 13 586 Punkte vorgerückt und hatte damit den bisher höchsten Stand erreicht. Der Tec-Dax ging hingegen mit einem leichten Plus von 0,1 Prozent bei 941 Punkten in den Feierabend.

„Bei den Marktteilnehmern sind erste Anzeichen von Höhenangst erkennbar“, sagte Händler Andreas Lipkow von Kliegel & Hafner. „Bei 8000 Punkten steigt die Neigung, Gewinne mitzunehmen. Das Kurspotenzial dürfte bis Ende Mai stark begrenzt sein und in den kommenden Wochen wenig Spielraum über dieser psychologischen Marke zulassen.“ Mit Spannung wird auch bereits auf die Notenbanksitzungen, vor allem die in Japan, geschaut. Die Bank of Japan kam zu einer zweitägigen Sitzung zusammen, um über ihre Geldpolitik und den Leitzins zu beraten. Spekuliert wird, dass die neue Führung rasch weitere Lockerungen vornehmen wird. In Europa richtet sich die Aufmerksamkeit auf die Europäische Zentralbank (EZB), die am heutigen Donnerstag über den Leitzins entscheiden wird.

Nach Verlusten von 1,5 Prozent am Vortag büßten die Anteilsscheine von Thyssen-Krupp weitere vier Prozent ein. Damit gaben sie seit Mitte März um 18 Prozent nach. Auch die übrigen Stahlwerte litten unter dem Druck eines negativen Analystenkommentars zur Branche: Salzgitter kamen mit minus 0,4 Prozent noch glimpflich davon, Klöckner & Co (KlöCo) sackten mit minus 4,2 Prozent ans M-Dax-Ende. Von US-Absatzzahlen der Autobauer profitierten im Dax nur die Aktien von BMW mit plus 0,1 Prozent. Daimler-Papiere gaben 1,2 Prozent ab. Die beiden Oberklassehersteller setzten im März mehr ab als im Vorjahr.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 1,06 Prozent am Vortag auf 1,08 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,05 Prozent auf 135,45 Punkte. Der Bund Future gewann 0,06 Prozent auf 145,32 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2828 (Dienstag: 1,2840) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7795 (0,7788) Euro. Tsp

Mehr Börsenkurse und Finanzthemen unter:

www.tagesspiegel.de/wirtschaft/finanzen/

0 Kommentare

Neuester Kommentar