SPANIEN : Noch mehr sparen

Spaniens Bürger müssen sich auf eine längere Durststrecke einstellen. Die konservative Regierung kündigte ein neues Spar- und Reformpaket zur Bekämpfung der Krise an. Demzufolge sollen die öffentlichen Ausgaben zusammengestrichen werden. Allein durch Straffung der Verwaltung sollen acht Milliarden Euro eingespart werden. Zudem sind verschiedene Steuern geplant. Außerdem musste Ministerpräsident Mariano Rajoy seine Prognosen für das laufende Jahr nach unten korrigieren: Weder für die schrumpfende Wirtschaft noch beim Thema Massenarbeitslosigkeit sei 2013 Entspannung zu erwarten. Die EU stellte Spanien am Freitag einen zweijährigen Aufschub des Defizitziels in Aussicht. ze

0 Kommentare

Neuester Kommentar